Top-Aktuelles aus unserer Pfarreiengemeinschaft

Hoffnungszeichen in der Fastenzeit

1. Fastensonntag: Hoffnung richtet auf

 

"Meinen Bogen setze ich in die Wolken; er soll das Zeichen des Bundes werden zwischen mir und der Erde."

(Gen 9,13)

 

 

Bildquelle: pixnio.com 

Im Gewitter meines Lebens

 

Dunkel brauen sich die Wolken über mir zusammen. Donner grollen, Blitze zucken. Harsch bläst mir der Wind ins Gesicht, dicke Tropfen platschen auf mich hernieder.

 

Zukunftsangst, Streit, Schuld, Neid und Ungunst. Gegenseitige Vorwürfe und Starrköpfigkeit. Ich bin wie gelähmt.

Ich ducke mich weg.


Kennst du das auch?! Wäre da nur ein Lichtblick!

Da strahlt er auf, bunt und makellos.

Gott schlägt seinen Bogen zu mir! 

...

>>weiterlesen

Erstkommunionvorbereitung 2021

 

Das Vorbereitungstreffen am 27.02.2021 kann leider nicht stattfinden!

Aber: am Samstag 27.02. treffen wir uns zur Online-Kommunionvorbereitung auf Teams (9.30h-10.30h)! 

 

 

Die Gottesdienste mit Vorstellung der Kommunionkinder stehen fest ... ​Mehr Infos dazu und allgemein zum Thema Kommunion gib´s >>hier

 

 

Alle (geplanten) Termine können Sie hier herunterladen: 

Kalender mit Anhang.pdf
PDF-Dokument [7.1 MB]

 

Ausschreibung Verwaltungsleiter

Seit etlichen Jahren stellt unsere Diözese in zunehmend mehr Pfarreiengemeinschaften Verwaltungsleiter an, um die Pfarrer von Verwaltungsaufgaben zu entlasten. Nun ist auch unsere Pfarreiengemeinschaft zusammen mit der Pfarreiengemeinschaft Altenmünster-Viloau an der Reihe. Wir freuen uns auf Bewerbungen.

Regeln für Gottesdienste

Aus gegebenem Anlass möchten wir hier auf die aktuellen Regelungen bei einem Gottesdienstbesuch hinweisen.

 

  • Während des ganzen Gottesdienstes muss nach den neuesten Beschlüssen der bayer. Staatsregierung eine FFP2-Maske getragen werden.
  • Es werden keine Lieder durch die Gemeinde gesungen.
  • Beim Hineingehen und beim Verlassen des Gotteshauses ist auf ausreichend Abstand zu anderen Gläubigen zu achten.
  • Jede zweite Sitzbank ist gesperrt. In Bänken, die für Gläubige zur Verfügung stehen, sind die Sitzplätze mit einem Schild markiert.
  • Jeder gekennzeichnete Platz ist nur für eine Person gedacht (Ausnahme: Mitglieder eines ständigen Haushalts). Bei 2 oder mehr Personen, z.B. eine Familie mit Kindern: bitte Abstand zur nächsten „fremden“ Person von mindestens 1,50 m halten.
  • Damit die begrenzten Plätze alle genutzt werden können, sollen die Besucher die Kirchenbank von der Mitte an auffüllen.

 

Für die Kirche St. Simpert in Dinkelscherben gilt: 

 

Zurzeit sind 78 Plätze im Kirchenschiff und zusätzlich 18 Plätze im Foyer ausgewiesen. Bei Besuch von mehreren Personen aus einem Haushalt können entsprechend mehr Personen am Gottesdienst teilnehmen. Die Ordner am Eingang sind beauftragt, auf die Einhaltung der Regeln zu achten. Sind alle Plätze belegt, müssen die Ordner Besucher am Eingang abweisen.

 

Ausdrücklich möchten wir auf die Möglichkeit der Teilnahme über das Internet im Live-Stream hinweisen, die auch weiterhin besteht.

 

Wir bedanken uns für Ihr Verständnis und bitten um freundliche Beachtung.

Sakramente

  • Taufen, Erstkommunionen, Firmungen und Trauungen sind unter Auflagen wieder möglich.
  • Beichte ist nach persönlicher Absprache möglich.
  • Die Spendung der hl. Kommunion für Schwerkranke und Sterbende, sowie der Krankensalbung erfolgt in der bisher gewohnten Weise durch einen Seelsorger.
  • Bei Aussegnungen, Sterberosenkänzen, Requien und Beerdigungen dürfen derzeit nur 25 Angehörige teilnehmen.

(S)ein Stern geht auf

Weihnachtspfarrbrief erscheint als Adventspfarrbrief

Etwas Neues hat sich der Arbeitskreis Pfarrbrief für das Jahr 2020 einfallen lasse: Statt kurz vor Weihnachten erscheint unser Pfarrbrief dieses Jahr pünktlich zum 1. Advent. Herzlichen Dank an alle die mit ihren Texten, Bildern und Gedanken dazu beigetragen haben.

>>Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Lesen.