Top-Aktuelles aus unserer Pfarreiengemeinschaft

 

Bittgänge in der Pandemie...

 

... sind leider nicht erlaubt. Um auf diese schöne Tradition vor Christi HImmelfahrt nicht verzichten zu müssen, gibt es in diesem Jahr in unseren Pfarreien beschilderte Bittwege zum Abgehen oder Radlfahren mit der ganzen Familie. 

 

>> Hier finden Sie die Wegbeschreibungen... 

Die neuen Termine für die Erstkommunionfeiern... 

... sind diese: 

 

Pfingstsonntag, 23.05.2021

09.00 Uhr: Ettelried + Anried

10.30 Uhr: Häder + Dinkelscherben

 

Pfinstmontag, 24.05.2021

09.00 Uhr: Grünenbaindt

10.30 Uhr: Dinkelscherben 

 

Sonntag, 18.07.2021

10.00 Uhr: Fleinhausen 

 

Sonntag, 25.07.2021 

10.00 Uhr: Dinkelscherben 

Diakonenweihe Bruder Anton Wölfl

 

Am Samstag 10.04. wurde Bruder Anton Wölfl in Dinkelscherben St. Simpert durch unseren Bischof Bertram Meier zum Diakon geweiht.  mehr

Pfarrbrief Ostern 2021

in den nächsten Tagen finden Sie unseren Pfarrbrief für die Osterzeit in Ihrem Briefkasten.

Wir hoffen, dass er Ihnen gefällt.

Online lesen und herunterladen können Sie in hier.

Pfarrbrief Hoffnung - Ostern 2021
Ostern2021_Hoffnung_web.pdf
PDF-Dokument [5.9 MB]

Pfarrerwechsel

 

auf Wunsch unseres Bischofs und unseres Generalvikars werde ich zum September Pfarrer in Augsburg-Pfersee, Hlgst. Herz Jesu. Dies ist die größte Einzelpfarrei unserer Diözese mit 9700 Katholiken. (Zum Vergleich: Hier in der Pfarreiengemeinschaft sind es 3700 Katholiken.)

Mir wurde eine zweimonatige Auszeit gewährt, vor ich die neue große Aufgabe übernehme. D.h. ich werde zum 1. Juli Dinkelscherben verlassen. Natürlich werde ich die kommenden Monate bis Ende Juni mich noch nach besten Kräften hier einbringen und versuchen, den Übergang gut zu gestalten. Eine Bitte habe ich: Nehmen Sie bitte meinen Nachfolger Pfr. Dr. Florian Kolbinger genauso mit offenen Armen und Herzen auf, wie Sie das mit mir getan haben und bleiben Sie dem Glauben und der Kirche treu. 

Mit dieser Veränderung habe ich nicht gerechnet, weil ich erst fünf Jahre hier bin. Ich vertraue darauf, dass sich neben den nachvollziehbaren Gründen unserer Diözesanleitung auch unser Herrgott was dabei gedacht hat, und bitte Sie, dies auch zu tun.

So freue ich mich auf die noch verbleibende gemeinsame Zeit und viele Begegnungen mit Ihnen und euch und dann auch auf meine mir bei der jetzigen Bekanntgabe meines Wechsels noch völlig unbekannte neue Stelle.

Pfr. Martin Gall

Osterweg in Ettelried 

 

Sie bewegen sich gern an der frischen Luft?

Dann kommen Sie doch nach Ettelried, hier bekommen Sie auch noch schöne Impulse dazu... 

>>weiterlesen

Erstkommunion 2021 

Fotos der Online-Kommunionvorbereitung!

>>anschauen

Regeln für Gottesdienste

Aus gegebenem Anlass möchten wir hier auf die aktuellen Regelungen bei einem Gottesdienstbesuch hinweisen.

 

  • Während des ganzen Gottesdienstes muss nach den neuesten Beschlüssen der bayer. Staatsregierung eine FFP2-Maske getragen werden.
  • Es werden keine Lieder durch die Gemeinde gesungen.
  • Beim Hineingehen und beim Verlassen des Gotteshauses ist auf ausreichend Abstand zu anderen Gläubigen zu achten.
  • Jede zweite Sitzbank ist gesperrt. In Bänken, die für Gläubige zur Verfügung stehen, sind die Sitzplätze mit einem Schild markiert.
  • Jeder gekennzeichnete Platz ist nur für eine Person gedacht (Ausnahme: Mitglieder eines ständigen Haushalts). Bei 2 oder mehr Personen, z.B. eine Familie mit Kindern: bitte Abstand zur nächsten „fremden“ Person von mindestens 1,50 m halten.
  • Damit die begrenzten Plätze alle genutzt werden können, sollen die Besucher die Kirchenbank von der Mitte an auffüllen.

 

Für die Kirche St. Simpert in Dinkelscherben gilt: 

 

Zurzeit sind 78 Plätze im Kirchenschiff und zusätzlich 18 Plätze im Foyer ausgewiesen. Bei Besuch von mehreren Personen aus einem Haushalt können entsprechend mehr Personen am Gottesdienst teilnehmen. Die Ordner am Eingang sind beauftragt, auf die Einhaltung der Regeln zu achten. Sind alle Plätze belegt, müssen die Ordner Besucher am Eingang abweisen.

 

Ausdrücklich möchten wir auf die Möglichkeit der Teilnahme über das Internet im Live-Stream hinweisen, die auch weiterhin besteht.

 

Wir bedanken uns für Ihr Verständnis und bitten um freundliche Beachtung.

Sakramente

  • Taufen, Erstkommunionen, Firmungen und Trauungen sind unter Auflagen wieder möglich.
  • Beichte ist nach persönlicher Absprache möglich.
  • Die Spendung der hl. Kommunion für Schwerkranke und Sterbende, sowie der Krankensalbung erfolgt in der bisher gewohnten Weise durch einen Seelsorger.
  • Bei Sterberosenkänzen, Abschiedsgebeten und Requien  dürfen so viele teilnehmen, wie die Kirchen unter Wahrung des Abstands fassen. Bei Aussegnungen und Beerdigungen muss der Abstand eingehalten werden.